Tierärzte gegen Fristverlängerung bei Ferkelkastration

Tierärzte gegen Fristverlängerung bei Ferkelkastration

Die Bundestierärztekammer (BTK), die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT) und die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) haben sich in einer Pressemitteilung gegen die Fristverlängerung ausgesprochen. Grund: Es bestehe aus wissenschaftlicher und ethischer Sicht keinerlei vertretbare Begründung. Ihrer Meinung nach seien neben der Durchführung einer Injektions- oder Inhalationsnarkose auch die Jungebermast und die Impfung gegen Ebergeruch durchaus praxisreif. Eher wäre es Aufgabe der Politik durch Aufklärungsarbeit bei den Verbrauchern die Erzeuger, Hersteller und den Einzelhandel zu unterstützen.
Für uns ist die Fristverlängerung der richtige Weg! Somit ist nun hoffentlich genug Zeit endlich eine praktikable Lösung zu finden und den Weg für schonendere Methoden zur Ferkelkastration gesetzlich freizumachen. Der Bund muss jetzt handeln und ein sinnvolles Gesamtkonzept erstellen.