Neue ASP-Fälle an der polnischen Grenze zu Brandenburg

Neue ASP-Fälle an der polnischen Grenze zu Brandenburg

Erneut wurden tote, mit der Afrikanischen Schweinepest (ASP) infizierte Schweine nahe der deutsch-polnischen Grenze auf der Höhe Brandenburgs gefunden. Die Fälle betreffen die Landkreise Nowosolski, Zielona Góra und Wschowski. Damit sind aktuell insgesamt sieben Wojewodschaften betroffen. Die ASP breitet sich in Polen aus und rückt immer mehr in Richtung Deutschland vor.

Der brandenburgische Landesbauernverband (LBV) fordert deswegen nun die Errichtung einer festen Zaunanlage an der Grenze zu Polen. Der Zaun soll nach belgischem Vorbild um eine weitere Zaunanlage im Landesinneren ergänzt werden, um so eine wildschweinfreie Pufferzone zu etablieren.