Landwirtschafts- ministerin Klöckner macht Druck beim „Systemwechsel“ in der Tierhaltung

Landwirtschafts- ministerin Klöckner macht Druck beim „Systemwechsel“ in der Tierhaltung

Wie sehen der Stall und die Tierhaltung der Zukunft aus? Dieser Frage geht Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner schon seit längerem nach. Nun hat sie deutlich gemacht, dass sie den Umbau der Tierhaltung in Deutschland weiter und schneller voranbringen will. Anfang kommenden Jahres sollen die Ergebnisse zweier jetzt ausgeschriebener Studien zu einer möglichen Finanzierung des „Systemwechsels“ für mehr Tierwohl präsentiert werden.

Die Ministerin stellte heraus, dass es in diesem Bereich gewisse gesellschaftliche Erwartungen zu erfüllen gebe. Um aber die Nutztierhaltung in Deutschland auch wettbewerbsfähig zu gestalten, müssten Landwirte Planungssicherheit bei der Finanzierung von Stallumbauten haben. Bis zur Bundestagswahl 2021 soll Klöckner eine Strategie für den selbst ernannten „Systemwechsel“ in der Branche erarbeiten.