Landwirte demonstrieren vor dem Gütersloher Kreishaus

Landwirte demonstrieren vor dem Gütersloher Kreishaus

Zu Beginn der Gespräche zwischen Vertretern der Firma Tönnies und den Behörden über das neue Hygienekonzept, gab es vor dem Kreishaus in Gütersloh eine große Demo. Mehr als 100 Landwirte aus dem Umkreis waren teils mit ihren Traktoren nach Gütersloh gekommen, um die schnelle Öffnung des Tönnies Schlachthofs in Rheda zu fordern. Der Landrat des Kreises, Sven-Georg Adenauer, stellte sich Fragen der Landwirte und versuchte, auf die Sorgen und Nöte einzugehen.

Der Hauptkritikpunkt der Landwirte: Die schlachtreifen Schweine könnten nicht vermarktet werden. „Die Situation bei uns in den Betrieben wird dramatisch. Wir wissen nicht mehr, wohin mit den Tieren, die zur Vermarktung anstehen“, sagte Schweinemäster Burkhard Berg aus Lichtenau (Kreis Paderborn). Er fordert ein, dass schnell gehandelt werde. Es sei schon viel Zeit verstrichen. „Die Branche steht mit dem Rücken zur Wand. Und das ist mittlerweile ein deutschland- und europaweites Problem“, sagte er dem Landrat. Die Branche fordere ein, dass die Belange des Tierschutzes berücksichtigt werden. Diese Sorgen und Nöte in vielen Betrieben seien bislang heruntergefallen.

Ein Live-Video der Demonstration und des Streitgesprächs mit dem Landrat gibt es auf Facebook unter https://bit.ly/2ZWlgeV.