Kapazitätserweiterung in Rheda-Wiedenbrück

Kapazitätserweiterung in Rheda-Wiedenbrück

Der Kreis Gütersloh hat als zuständige Genehmigungsbehörde dem Antrag auf Kapazitätserweiterung bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück zugestimmt. Mit dem Bescheid zur Erweiterung der Schlachtkapazität von 3.000t auf 3.500t pro Tag haben wir nun Planungssicherheit für die mittelfristige Entwicklung in Ostwestfalen.

Mit diesem Bekenntnis zum Standort in Westfalen wollen wir ein Signal für die Zukunft der Landwirtschaft setzen. Wir glauben an die Nutztierhaltung in unserer Region.

In dem 26 Monate dauernden Prüfungsverfahren wurden von der Genehmigungsbehörde zahlreiche Emissionsprüfungen, unter anderem auf Geruch, Abwasser, Lärm und Verkehrsbelastung durchgeführt. Wie der Kreis mitgeteilt hat, sind die Auswirkungen auf die Umweltemissionen ausreichend geprüft. Durch Präventionsmaßnahmen konnten Emissionen eingedämmt werden, so dass nun die Genehmigung zugestellt wurde.

Kurzfristige Baumaßnahmen werden nicht umgesetzt. Durch die Effizienzsteigerung in der Produktion und gleichzeitigem Ausbau der Automatisierungstechnik konnten die Produktionsprozesse kontinuierlich verbessert werden.