ITW-Entscheidung stärkt Deutschland im internationalen Wettbewerb

ITW-Entscheidung stärkt Deutschland im internationalen Wettbewerb

Die Initiative Tierwohl (ITW) hat im Rahmen der Grünen Woche eine kleine Fleisch-Revolution verkündet. Der teilnehmende Lebensmitteleinzelhandel (LEH) hat zugesagt, ab 2021 das komplette Grundsortiment bei unverarbeitetem Schweinefleisch auf Haltungsstufe zwei zu heben. „Wir erreichen einen Tierwohl-Meilenstein“, sagt Clemens Tönnies als unterstützender Partner der ITW.

Verbraucher werden zukünftig im gesamten teilnehmenden LEH die Ware der Initiative Tierwohl Haltungsform zwei finden. „Unser Anspruch und die Anforderungen der Verbraucher haben sich in den vergangenen Jahren verändert. Daher ist es notwendig, nicht nur Ware aller Haltungsformen anzubieten, sondern Schweinefleisch in der Breite auf ein höheres Niveau zu heben“, erläutert Clemens Tönnies. Jetzt gilt es, zusammen mit unseren Partnern aus der Landwirtschaft das erforderliche Angebot zielgerichtet auszubauen.

Die ITW-Entscheidung ist für uns eine Marktlösung, die Deutschland im internationalen Wettbewerb stärkt.

Hier gibt es für Euch weitere Informationen zu dem Thema: https://toennies.de/initiative-tierwohl-erzielt-meilenstein/