Isofluran-Gerätetests in Schlussphase

Isofluran-Gerätetests in Schlussphase

Aufgrund der Corona-Krise verschiebt sich der Abschluss der Zertifizierung von Isofluran-Narkosegeräten. Derzeit werden vier der fünf in Deutschland angebotenen Geräte getestet. Das fünfte Gerät ist bereits angemeldet, jedoch fehlen noch wichtige Zubehörteile aus der Schweiz.

Trotz des Lieferengpasses soll die Testreihen bis Ende April abgeschlossen und die Geräte zertifiziert werden können. Aufgrund der zeitlichen Verzögerung verschiebt sich allerdings der Start der Schulungen zur Isofluran-Narkose. Schließlich kann erst geschult werden, wenn die Schulungskonzepte von den zuständigen Landesbehörden anerkannt und die Geräte zertifiziert wurden.

Es ist begrüßenswert, dass die Zertifizierungen bald abgeschlossen sind. Umso früher können Landwirte auf die Kastration unter Betäubung umsteigen und ihre Förderungsgelder beantragen.