Erneut weniger Antibiotika an Tierärzte abgegeben

Erneut weniger Antibiotika an Tierärzte abgegeben

Nach Angaben des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist der Verkauf von Antibiotika an Tierärzte durch die Pharmaindustrie auch 2018 leicht gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Menge um knapp 1,5 % und damit 10,7 t ab und sank damit auf insgesamt 722 t. So erreichte die Abgabemenge ihren niedrigsten Wert sein 2011.

Wie auch in den Vorjahren wurden v.a. Penicilline (271 t) und Tetrazykline (178 t) sowie Polypeptidantibiotika (Colistin) mit 74 t und Sulfonamide mit 63 t sowie Makrolide mit 59 t verkauft.

Wir sind zuversichtlich und wollen gemeinsam mit den Erzeugern unseren Beitrag dafür leisten, den Antibiotika EinsatzAntibiotika in Zukunft auf die unbedingt notwendige Abgabemenge zu reduzieren.