Corona-Prävention bei Tönnies: Wärmebildsensoren messen Körpertemperatur

Corona-Prävention bei Tönnies: Wärmebildsensoren messen Körpertemperatur

Beim Zutritt zu den Produktionsstandorten setzt Tönnies als eines der ersten deutschen Industrieunternehmen auf den Einsatz von Wärmebildsensoren. Mit der digitalen Temperaturmessung in Echtzeit wird bei jedem Mitarbeiter die Körpertemperatur gemessen. Ist diese zu hoch, wird dem Mitarbeiter der Zugang verwehrt und aufgefordert mit seinem Hausarzt Kontakt aufzunehmen.

Die Maßnahme ist ein Bestandteil des Corona-Präventions-Plans im Unternehmen. „Fieber und erhöhte Körpertemperatur sind ein Symptom auf eine Corona Erkrankung“, sagt Unternehmenssprecher Dr. André Vielstädte. „Mit dieser Investition bekommen unsere Mitarbeiter ein Stück weit mehr Sicherheit an ihrem Arbeitsplatz.“