Bestandsschutz für Sauenställe gefordert

Bestandsschutz für Sauenställe gefordert

Das Bundelandwirtschaftsministerium plant die Tierschutz-Nutztierhaltungs-Verordnung in einem Abwasch zu novellieren. Dadurch kommen innerhalb einer 12-Jahres-Frist auf Sauenhalter gleich in zwei Stallbereichen, dem Deckzentrum und im Abferkelbereich, neue Regelungen und somit auch enorme Kosten zu. Das Landvolk Niedersachsen warnt deshalb vor übereilten Änderungen tierschutzrelevanter Vorschriften für Sauenhalter und fordert, dass derlei Änderungen nur für neugebaute Sauenställe gelten sollte. Im Abferkelbereich fordern sie einen dauerhaften Bestandsschutz für bestehende Ställe.

Bei aller Bereitschaft für Erneuerung und mehr Tierwohl sind wir der Meinung, dass Landwirte auch Unternehmer sind. Neue Regelungen für mehr Tierwohl in den Ställen und bessere Abluft sind gut und wichtig. Jedoch darf dies nicht auf Kosten der Sauenhalter geschehen, die gerade investiert haben.