ASP: QS Qualität und Sicherheit GmbH fordert Einhaltung aller Vorsichts- maßnahmen

ASP: QS Qualität und Sicherheit GmbH fordert Einhaltung aller Vorsichts- maßnahmen

Mit Blick auf den bestätigten ASP-Nachweis in Brandenburg fordert die QS Qualität und Sicherheit GmbH von den Landwirten die Einhaltung aller Vorsichtsmaßnahmen ein. Die Gesellschaft der Agrar- und Ernährungswirtschaft appelliert in einem Rundschreiben zur erhöhten Wachsamkeit und Vorsicht: „Es muss jetzt schon alles dafür getan werden, einer Einschleppung in Haustier-Bestände vorzubeugen“, teilt das Unternehmen am Donnerstag mit. Nur so könne die Ausbreitung vermieden werden. Jeder, insbesondere die Tierhalter, aber auch Jäger, Tierärzte, Lieferanten, Besucher, Auditoren und jede andere Person, die einen Schweinehaltenden Betrieb betritt, sollten laut der QS GmbH unbedingt alle seuchenhygienischen Maßnahmen beachten, die zur Vermeidung des Seucheneintrags empfohlen werden.

„Da die Symptome der ASP sehr unspezifisch sind, das Virus aber hochinfektiös ist und bislang noch kein Impfstoff existiert, ist es entscheidend, rechtzeitig Vorsorgemaßnahmen zu treffen“, unterstreicht das Unternehmen. Es verweist in diesem Zusammenhang auch noch einmal auf die ASP-Ampel. Damit könne gecheckt werden, wie gut ein Betrieb gegen einen Seucheneintrag geschützt ist. Infos dazu gibt es unter www.risikoampel.uni-vechta.de.